Logo
DE UK BR CZ
Process simulation is the most effective way to discover potentials of improvement

Zellstofftrocknung

Zellstofftrocknung ist aus technologischer Sicht ein einfacher Prozess. Die Schwierigkeit liegt in der Präzision der Prozesskontrolle wegen der langen Verweilzeiten und des enormen Energieverbrauchs. Die Produktionsänderungen werden überwiegend wegen der langen Prozessverweilzeit manuell durchgeführt. Selbst relativ kleine Verbesserungen bei der automatischen Steuerung stellen enormes Potenzial der Gewinnsteigerung dar.

Der virtuelle Zellstofftrockner (rigoroses Modell des realen Trockners) wird Online als Testanlage eingesetzt, um die Ergebnisse der Kontrollschritte zu bewerten und etwaige Abweichungen im realen Prozess zu vermeiden. Dies ermöglicht die Produktion zu erhöhen, den spezifischen Energieverbrauch abzusenken und den Ausschuss deutlich zu reduzieren.

Der simulierte Prozess weicht vom realen Prozess nur im Bereich der Messgenauigkeit ab. Natürlich bildet der virtuelle Trockner alle wesentlichen Prozesse ab, was eine unzählige Menge an Softsensoren ermöglicht. Simulierte Prozessgrößen wie Luftfeuchte in der Haube, Trockengehalt nach Pressenpartie, Web-Oberflächentemperatur in den Decks und weitere können auf Bedienroberfläche in Form von Messwerten dargestellt und damit die Prozesstransparenz deutlich erhöht werden.

R&D - Abteilung in Voith Brasilien entwickelte einen neuen vertikalen Zellstofftrockner. Die Entwicklung wurde von Anfang an von unserer Firma CF ProcSim GmbH (früher Consulting Fisera) unterstützt. Gemeinsam mit Voith Spezialisten entwickelte unsere Firma  einen Prozesssimulator, welcher jede Trocknerkonfiguration aus der Standardbibliothek per Mausklick in ein paar Minuten ermöglicht. Das Beispiel1 zeigt den Designmodus und  Beispiel2 zeigt den Simulationsmodus der praktischen Applikation. Siehe auch die Bestätigung von Firma VOITH.